Auberginenpaste

Zurück zu Aufstriche und Pasten

2 kleine Auberginen
1-2 Knoblauchzehen
4 EL Tahin/Sesammus (Ich suche noch eine gesündere Alternative. Evtl. mit Mandelmehl und Mandelmuss ersetzen, da fehlt es aber etwas an Geschmack)
25 g gemahlene Mandeln
Saft einer halben Zitrone
1 TL gemahlener Kreuzkümmel oder Kümmel
2 EL frische Pfefferminzblätter
2-4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Ergibt circa 6 Portionen.

Auberginen auf 180 Grad ca. 30 Minuten im Backofen backen, bis sich die Haut leicht von der Aubergine lösen lässt. Öfter wenden. Die Haut abziehen, Fruchtfleisch grob hacken und auf einem Sieb abtropfen lassen. 30 Minuten stehen lassen und dann noch einmal die Rest-Flüssigkeit aus den Auberginen drücken.

Auberginen zusammen mit dem Knoblauch, der Minze und dem Sesammus pürieren. Mandelmehl, Zitronensaft, Olivenöl und Gewürze zugeben. Am Ende noch einmal abschmecken, die Paste soll leicht nach Zitronensaft schmecken und genügend Öl je nach Gusto enthalten.