Brownies

Zurück zu Kuchen

125 g Bitterschokolade
100 g Butterschmalz
2 Eier
200 g brauner Zucker (wahlweise mit 100g Kokosblütenzucker gemischt)
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Buchweizenmehl
1/2 TL Salz
1/2 TL Backpulver

Eine eckige Backform von 20 cm Länge.

Den Herd auf 190°C vorheizen, Backzeit 30 Minuten.

Schokolade in einem kleinen Topf bei geringer Hitze oder im Wasserbad schmelzen. Glattrühren, beiseite stellen und leicht abkühlen lassen. Butterschmalz, Eier und Zucker mit einem elektrischen Handmixer in einer Schüssel cremig rühren. Vanillezucker zugeben und gut verrühren. Die Schokolade in die Eiermischung rühren. Mehl und Salz zugeben und alles gut vermengen, aber nicht zu lange mixen. Den Teig in die Form füllen und gleichmäßig verteilen. In der Ofenmitte backen, bis die Kuchenmitte fest wird. Ganz abkühlen lassen und in die gewünschten Portionen schneiden. Perfekt sind die Brownies wenn sie noch „klitschig“ sind, also, lieber nicht zu lange backen, so dass sie innen noch etwas feucht sind.

Unbedingt im Kühlschrank aufbewahren, da sie bei Zimmertemperatur nicht lange halten. Vor dem Verzehr kurz in der Pfanne erwärmen.